COPTER Welche Drohne für Kind?(GPS)

orcymmot

Well-known member
#2
Da bleiben vermutlich nur die DJI Produkte Mini 2/3/4/Pro? Wenn es wirklich zuverlässig sein soll.
Wobei ich nicht viel davon halte ein Kind „weit weg“ fliegen zu lassen. Aber das müsst ihr verantworten.
 

CyBarFlEye

Well-known member
#3
ich würd nem kind keine fpv drohne in die hand geben und wenn dann ein günstiges starterset mit microwhoop. ansonsten eher einen billigen eachine dji clone. die fliegen super und kosten nicht so viel'. die haben teilweise sogar so eine art FPV modus in der app mit der man sich sein handy mit ner google cardbox (gibts aus pappe für 10,-) vors gesicht schnallen kann (mit fett latenz natürlich aber egal, das ding stürzt janicht ab). dann ist es auch nicht so schlimm, wenn das kind das interesse verliert. was bei kindern erfahrungsgemäss sehr schnell passiert.

*Im Vergleich. Falls man ~100 EUR für ein kind nicht viel findet.
 
Zuletzt bearbeitet:

pcdoc

Well-known member
#5
Meine Meinung: erstmal richtig ohne FPV fliegen lernen, dann auf FPV umsteigen. Wenns gleich FPV sein soll, dann irgendwas kleines 65/75/85er Whoop. Panic Button haben die nicht, aber von denen halte ich eh nichts. Besser richtig und selbst fliegen lernen.
 
#6
Gibt doch gute Whoop Kids. 11 Jahre ist ja jetzt auch nicht mehr so klein.

Ansonsten gilt ja das gleiche, wie mit jedem Anfänger. Erstmal am Sim und wenn du später magst, kannst du die Sender in Trainer Modus verbinden.
 

mangoon

Trees are dicks
#7
Da gibts doch die neuen Sets von Hisyngy?

Mein jetzt 8 Jähriger ist mit Avata und Motion controller gestartet, jetzt indoor mit nem Meteor 65 unterwegs und outdoor mit meinem 2,5" mit Trainerschaltung....

Klappt super, Avata hat sogar den gesuchten Stop Knopf
 

mangoon

Trees are dicks
#11
Ich glaube kaum, dass @mangoon die Avata nur für seine Kinder gekauft hat.
Ne, aber ich lass Neider gerne reden 😂

Den Meteor hab ich aber speziell für ihn gekauft und seitdem nicht bereut (Papa düst dann auch schonmal mit dem rum)... Und seit ich rausgefunden hab, wie ich den Lehrer Schüler Modus nutzen kann, lass ich ihn halt auch mal mit der 2,5" fliegen.... Allerdings muss ich aktuell noch zu oft eingreifen, um ihn alleine auf die Welt los zu lassen...

Avata + Motion Controller haben aber mittlerweile schon mehrere Kids aus seiner Klasse und ein paar Eltern ausprobiert. Das ist halt echt Idiotensicher!
 

Onkel Ho

Drohnenabhängiger
#12
Ich glaub, der Motion Controller ist echt ganz gut für Kinder. Da muss man halt nicht so super feinfühlig sein.

Wäre geil wenn's sowas für whoops geben würde. Aber macht vermutlich ohne lidar nicht super viel Sinn.
Ansich ist der controller ja vermutlich nichts anderes als n normaler Controller mit nem gyro+acc.
Vielleicht kann man ja sowas aus nem alten Wii Controller basteln.
 

mangoon

Trees are dicks
#13
Wollts grad sagen, wenn man früher nen Wi Controller als FC benutzen konnte, müsste das ja auch gehen....
 

mihaiko

Well-known member
#14
Ich glaub, der Motion Controller ist echt ganz gut für Kinder. Da muss man halt nicht so super feinfühlig sein.

Wäre geil wenn's sowas für whoops geben würde. Aber macht vermutlich ohne lidar nicht super viel Sinn.
Ansich ist der controller ja vermutlich nichts anderes als n normaler Controller mit nem gyro+acc.
Vielleicht kann man ja sowas aus nem alten Wii Controller basteln.
Da hat der gute Herr Efimov was ähnliches gemacht:
Und kurz darauf kam das hier von Radiomaster:
https://www.radiomasterrc.com/collections/mt12-accessories/products/mt12-gyro-control-module
 
FPV1

Banggood

Oben Unten